Home > Wohnungseigentumsrecht
Wohnungseigentumsrecht

Wohnungseigentumsrecht

Seit Inkrafttreten des Gesetzes über das Wohnungseigentum im Jahr 1951 hat das Wohnungseigentum bzw. das Teileigentum zunehmend an Beliebtheit gewonnen. Die Möglichkeit, selbständig grundbuchfähige Eigentumswohnungen in einem einheitlichen Baukörper zu bilden, ermöglicht es, eigenes Eigentum zu überschaubaren Preisen zu erwerben, sei es zur Selbstnutzung oder als Kapitalanlage zum Zwecke der Vermietung.

Auch außerhalb des Geschosswohnbaus, wie z.B. bei Reihenhäusern hat das Wohnungseigentum mittlerweile einen breiten Anwendungsbereich gefunden.

Die Struktur des Wohnungseigentums erfordert es, die Interessen des einzelnen Eigentümers und die Interessen der Eigentümergemeinschaft aufeinander abzustimmen. Dies birgt zwangsläufig ein nicht unerhebliches rechtliches Konfliktpotential, welches es aufzulösen gilt.

Um so wichtiger ist es für Wohnungseigentümer, Verwalter und für die Verwaltungsbeiräte, fundierte rechtliche Unterstützung in den Konfliktfeldern des Wohnungseigentumsrechts zu erhalten.

anrufen unter ++49(0)8944239874 oder per Mail kontaktieren.

Beratung und Vertretung im Wohnungseigentumsrecht

  • Rund um die Wohnungseigentümerversammlung
  • Vereinbarungen und Beschlüsse
  • Wirtschaftsplan und Jahresabrechnung
  • Bauliche Maßnahmen (bauliche Veränderungen, Instandhaltung, Modernisierung)
  • Rechte und Pflichten bei der Nutzung von Sonder- und Gemeinschaftseigentum
  • Sondernutzungsrechte
  • Unterlassungs- und Beseitigungsansprüche
  • Sonderumlagen
  • Hausverwaltung, Bestellung, Abberufung, Verwaltervertrag
  • Hausgeldinkasso
  • Verwaltungsbeirat
  • Haftung der Wohnungseigentümer
  • Vermietung von Wohnungseigentum
  • Zweckwidrige Nutzung von Wohnungseigentum
  • Ratgeber, Aktuelles und Publikationen zum Wohnungseigentumsrecht

    Rechtsanwalt Martin Spatz - info@raspatz.de - Tel. (089) 442398 74 - Fax.(089) 442398 75 - Landshuter Allee 8, 80637 München