Home > Öffentliches Baurecht

Öffentliches Baurecht

Das öffentliche Baurecht regelt die bauliche Nutzung des Bodens, insbesondere die Zulässigkeit, Grenzen, Ordnung und Förderung der Errichtung, Nutzung, Veränderung und Beseitigung baulicher Anlagen.

Häufige Konfliktpotentiale sind dabei die Fragen nach der Zulässigkeit eines Bauvorhabens durch den Bauherrn (Baugenehmigung), die Verhinderung eines Bauvorhabens durch Dritte (Nachbarklage), die Abwehr von Ordnungsverfügungen des Bauordnungsamtes gegen den Bauherrn/Eigentümers (z.B. Nutzungsuntersagung, Baustopp, Beseitigungsanordnung, Abrissverfügung) sowie Ansprüche von Dritten auf Einschreiten der Bauaufsicht gegen unzulässige Nutzungen oder ungenehmigte Bauten.

Zum privaten Baurecht

Zum Architektenrecht

Einfach anrufen unter ++49(0)8944239874 oder per Mail kontaktieren.

Beratung und Vertretung im Öffentlichen Baurecht

Die rechtliche Betreuung im Öffentlichen Baurecht bezieht sich u.a. auf folgende Bereiche:

  • Bauplanung
  • Baugenehmigung und verfahrensfreie Vorhaben
  • Beteiligung des Nachbarn
  • Bestandsschutz
  • Städtebauliche Verträge
  • Nutzungsänderungen
  • Baustopp und Nutzungsuntersagung
  • Bauordnungsrecht
  • Abstandsflächenrecht
  • Kommunalabgabenrecht
  • Gemeindliches Satzungsrecht
  • Erschließungskosten
  • Ratgeber, Aktuelles und Publikationen zum Öffentlichen Baurecht

    Rechtsanwalt Martin Spatz - info@raspatz.de - Tel. (089) 442398 74 - Fax.(089) 442398 75 - Landshuter Allee 8, 80637 München